@

Beinorthesen-Technik

Orthesen unterstützen und verbessern die Funktion verletzter bzw. funktionseingeschränkter Körperteile beispielsweise bei Lähmungen oder Muskelschwäche. Orthesen können zur Stabilisierung von Gelenken aber auch zur Entlastung oder Ruhigstellung eingesetzt werden. Auch die Korrektur bei einer Fehlstellung ist möglich.

Bei der Anfertigung von Orthesen kommen Hochleistungsmaterialien wie Carbonfaser und Titan zum Einsatz, welche individuell auf die Bedürfnisse und Ansprüche des Kunden abgestimmt werden. Mit dem Wissen um biomechanische Zusammenhänge, dem Einsatz moderner Materialien und der Erfahrung unserer Techniker hat sich ORTEMA durch Produktentwicklungen bereits internationale Anerkennung erarbeitet.

Konfektionierte Orthesen

Im Bereich der Unterschenkel-Orthetik können wir auf vorkonfektionierte Orthesen zurückgreifen. Dies ermöglicht eine meist schnelle und problemlose Versorgung. Beispielsweise bei Peroneus-Schwächen gibt es hier sehr gute Lösungen.

Individuelle Orthesen

Nicht alle Patienten können ausreichend gut mit konfektionierten Orthesen versorgt werden. Komplexe und starke Lähmungen oder Deformitäten sind meist nur mit individuellen Orthesen adäquat zu versorgen. Bei einer individuellen Orthesenfertigung nach Gipsabdruck kann auf anatomische Gegebenheiten und die notwendige Funktion in einem wesentlich größeren Umfang eingegangen werden.

Das intelligente Knieorthesen-Konzept

Vor über 25 Jahren wurde in Markgröningen die Idee geboren, eine eigene Knieorthese zu entwickeln. Auf Basis der intensiven Zusammenarbeit mit spezialisierten Fachärzten, Physiotherapeuten und Sportlern entstand bei der ORTEMA mit der K-COM ein innovatives und intelligentes Knieorthesen-Konzept, das permanent weiterentwickelt wird...

Mehr zu unseren Knieorthesen erfahren Sie hier ...

Aufgrund von komplexen Lähmungen, wie beispielsweise nach Polio, Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma, instabilen Gelenken oder Deformitäten ist ein stabiles Gangbild ohne Orthese oftmals nicht möglich. Die Fertigung der individuellen Orthesen ist abhängig von der Indikation und dem Funktionsziel. Mit unserer fundierten Kenntnis der Biomechanik, der Anatomie und Technik können wir die optimale Versorgungsmöglichkeit realisieren, so dass nicht nur der Alltag wieder zu meistern ist. Dabei greifen wir auf modernste Gelenksysteme und Materialien zurück.

Hüftübergreifende Orthesen stellen die Techniker vor besondere Herausforderungen. Durch den Einsatz von modernen Materialien sind Orthesen trotz Beckenspange mit hohem Tragekomfort möglich.

Durch den hohen Aktivitätsgrad und dem Wachstum der Kinder müssen die Orthesen (z.B. bei ICP, Spastiken, Spina-Bifida) entsprechende Kriterien erfüllen, um die Funktion im vollen Umfang zu leisten. Unsere Techniker sind im Umgang mit Kindern geschult und haben auch in diesem Bereich viel Erfahrung. In Absprache mit den Kindern und den Eltern, gerne auch den Pysiotherapeuten, kann Ortema in der kinderorthopädischen Versorgung das gesamte Spektrum an Orthesen anbieten.

Bei starken Fußfehlstellungen, auffälligem Gangbild, Spastiken oder spastischen Lähmungen empfehlen wir sensomotorische Fußbettungen. Dabei werden ganz gezielt einzelne Muskel- und Sehnenansätze aktiviert, andere gehemmt, um so Fehlstellungen und das Gangbild zu korrigieren oder die Spastiken zu verringern.

Die Fußmuskulatur wird dabei nicht eingeschränkt sondern im korrigierten Zustand aktiv trainiert – ein neues, pysiologisches bewegungsmuster wird erlernt.

Für Patienten mit Körperwahrnehmungsstörungen (ICP, Erkrankungen des zentralen Nervensystems, Hypertonie, Hypotonie) empfehlen wir dynamische Kompressionsbekleidung nach Maß. Durch Tiefendruck und präzise Berührung wird die tiefensensorische Wahrnehmung verbessert und die Muskelspannung kontrolliert. Daraus resultiert eine aktive Körperaufrichtung und eine gezieltere Bewegungskontrolle.

Dort, wo der Mensch extremen Belastungen ausgesetzt ist, zeigt sich auch die Qualität einer orthopädie-technischen Versorgung. Den Vorsprung, den ORTEMA hier hat, lässt sich eindrucksvoll beobachten: bei Olympischen Spielen, Worldcups oder Weltmeisterschaften. Nicht nur viele herausragende Spitzensportler internationalen Formats setzen auf unsere Leistung, auch Hobby-Sportler vertrauen dem ORTEMA-Team. Wir können in unterschiedlichsten Sportarten Erfolge vorweisen, die nur durch eine Konzentration auf die einzelnen Aufgaben möglich geworden sind. So haben sich einzelne Teams auf unterschiedliche Sportarten spezialisiert.

Ergebnis dieser Arbeit sind Neu- und Weiterentwicklungen in über 20 Jahren. Die K-COM Knieorthese stellt zum Beispiel die weltweit führende Versorgungsmöglichkeit bei Knieverletzungen dar. Darüber hinaus entwickelten wir eine breite Palette von Spezialbandagen, Protek­toren und Schutzausrüstungen, die effektiven Schutz von Kopf bis Fuß bietet - vom Hobbysportler bis zum Profi!

Hier geht es zur Sport Protection...

Ihre Servicenummer

Tel.: 07145 - 91 53 800
Fax: 07145 - 91 53 980

Öffnungszeiten
ORTEMA Markgröningen

Montag - Donnerstag:
7.30 Uhr - 18.00 Uhr
Freitag:
7.30 Uhr - 15.00 Uhr

Ansprechpartner:

Claus Fischer
Orthopädie-Techniker-Meister
Bereichsleiter
Tel.: 07145 - 91 53 800
beinorthesentechnik@ortema.de

ortema orthopaedie markgroeningen claus fischer

Ansprechpartnerin:

Damaris Knorr
Orthopädie-Technikerin
Stellvertr. Bereichsleiterin
Tel.: 07145 - 91 53 800
beinorthesentechnik@ortema.de

ortema orthopaedie markgroeningen damaris knor